[Grafik]

3. Quartal 2017

(Bitte scrollen, um weitere Bilder zu sehen...)

Geheimnisse im Rodensteiner Burgwald...eine Tagestour


[Grafik]

Von Fränkisch-Crumbach führt der "S2"-Wanderweg steil hoch zum Naturparkplatz Heilsruhe...

[Grafik]

Wir gelangen nach einigen Stunden auf die Nonroder Höhe mit den "12 Aposteln"(Baumgruppe);
von hier oben haben wir einen herrlichen Blick zum Lichtenberger Schloss...

[Grafik]

Wenig später gelangen wir in dichten Wald unterhalb von der Felsgruppe "Rimdidim".
"Vunn do hot mea de schänschde Blick rimdidim im Ourewaold..."
Ausspruch des Försters Hechler (19.Jhd.)

[Grafik]

Der von Sagen umwobene "Wildweibchenstein"...die wilden Weiber gibt es natürlich nicht mehr!

[Grafik]

Wir haben die Burgruine derer von Rodenstein und den Burgwald hinter uns gelassen
und bewegen uns auf Fränkisch Crumbach zu...

[Grafik]

Nachdem wir das Städchen nach 17 Kilometern und 430 Höhenmetern erreicht haben,
erholen wir uns im Café Ripper bei Kaffee und Kuchen.


Gemeinsame Wanderung der beiden OWK-Ortsgruppen Rimbach und Mörlenbach
bei Zeutern im Kraichgau


[Grafik]

Unsere gemeinsame Wandergruppe in Zeutern/Kraichgau...

[Grafik]

Von Zeutern führt ein schmaler Pfad durch eine alte Hohl...

[Grafik]

Zwischenrast an einer Hütte...

[Grafik]

Kraichgauer Landschaft...

[Grafik]

Wir verweilen an der Sternwarte Kraichtal,
eine sehr interessante, private Anlage, die über
das Weltall, die Sonnensysteme und die Planeten gut verständlich informierte...

[Grafik]

Wichtig, die Trinkpausen...

[Grafik]

Fotogene Disteln am Wegesrand...

[Grafik]

Am Ende einer 16 Kilometer-Wanderung mit 300 Höhenmetern,
erfrischt ein kühles Bier (oder zwei!)...

Wir, vom OWK Mörlenbach bedanken uns an dieser Stelle
bei unseren Wanderfreunden in Rimbach für die erlebnisreiche,
schöne und harmonische Wanderung, die der 1. Vorsitzende Uwe Müller führte...




Kultur-Wanderung in Neckarsteinach


[Grafik]

Die 4-Burgenstadt Neckarsteinach,
ehemalige Heimat des Mittelalter-Dichters und Minnesänger Bligger II

[Grafik]

Unsere Wandergruppe an der Neckarsteinacher Hinterburg...

[Grafik]

Günters Geburtstag wird an der Vorderburg gefeiert...

[Grafik]

Burgruine Schadeck (Schwalbennest)

[Grafik]

Blick zurück auf die Neckarschleife und auf die Stadt Neckarsteinach...

[Grafik]

Impression an der Schadeck-Ruine...



[Grafik]

Idyllische Altstadt I...

[Grafik]

Idyllische Altstadt II...

[Grafik]

Kirchenfenster der Evangelischen Kirche...

[Grafik]

Schöne, plastische Grabplatte derer von Landschad...

Ferienradtour im Saarland

Teil 1: Besuch des Weltkulturerbes Völklinger Hütte
Teil 2: Radrundfahrt im Saarland, 351 km bei 3490 Hm.


[Grafik]

Unsere Reisegruppe am Anfang einer interessanten Führung durch den "stählernen Dom"...

[Grafik]

Weltkulturerbe Völklinger Hütte...
was einst 17 000 Mitarbeitern Arbeit und Brot verschaffte,
ist heute ein spektakuläres, stählernes Museum geworden.

[Grafik]

StählerneTreppen führen hoch zu den Plattformen der Hochöfen;
ein Rundgang, Videos und Audio-Beiträge vermitteln noch heute die damaligen,
fast unmenschlichen Arbeits-Bedingungen unter denen die Arbeiter schufteten...

[Grafik]

Zunächst bewundern wir die riesigen Gebläse-Maschinen in der Windhalle,
ein Resultat genialer Ingenieurskunst...

[Grafik]

Wir steigen die endlos scheinenden Stahltreppen zu den Hochofen-Plattformen empor;

[Grafik]

Wir erfahren viel Interessantes über die Befeuerung der Hochöfen und die Eisengewinnung...

[Grafik]

Nach der Führung durch das Weltkulturerbe schauen wir uns noch die Inka-Sonderausstellung in der Windhalle an...



[Grafik]

Auf großer Fahrt durch das Saarland...
unsere sportliche Radlergruppe am Nonnweiler Stausee;
in der Nähe liegt der spektakuläre keltische Ringwall!

[Grafik]

Unterwegs...hin und wieder wird eine Trink und P...pause eingelegt;

[Grafik]

St.Wendel...nach einer Steigung gelangen wir zur Abtei;

[Grafik]

Eine schöne Anlage, die ausgegrabene, gallo-römische Stadt bei Bliesbruck;
auch ein keltisches Fürstinnengrab mit Goldbeilagen konnten wir besichtigen;
eine Rundfahrt um das Areal schloss den interessanten Besuch ab.

[Grafik]

Teile einer römischen Legionärs-Ausrüstung:
Cassis (Helm), Lorica Hamata (Kettenhemd) und Gladius (Kurzschwert)

[Grafik]

Nachbildung: Das Hügelgrab einer keltischen Fürstin bei Bliesbruck;

[Grafik]

Blick vom Saarbrücker Schlosshof auf die Saar und das Stadttheater...

[Grafik]

"Hauptsach´ mia han gudd gess un geschnägt..."
Angenehme Pause bei herrlichen Eisbechern in Dillingen...

[Grafik]

Wir besuchten den sogenannten "Saardom" in Dillingen;
Wir bestaunten u.a. die schönen, bunten Glasfenster des Gotteshauses.

[Grafik]

Vor Perl liegt die restaurierte römische Villa Rustica "Borg",
hier bestaunten wir die bemalten Zimmer der Haustherme,
die nachempfundene, römische Küche (hier duftete es schön nach Kräutern...)
und das Gartenareal; außerdem genossen wir Kaffee und Kuchen der Neuzeit!

[Grafik]

Dann gelangten wir in das "Keramik-Städtchen" Mettlach...

[Grafik]

Am Morgen des nächsten Tages besuchten wir das Keramik-Museum
des 250 Jahre alten Unternehmens Villroy und Boch;
ein Film unterrichtete über die lange, erfolgreiche Firmengeschichte,
danach bestaunten wir die schönen Keramik-Gegenstände.

[Grafik]

Nach einem sportlichen Anstieg hoch zur Cloef,
genossen wir den herrlichen Blick auf die Saarschleife...

[Grafik]

Hochebene auf dem Grenzweg zwischen Frankreich und Deutschland...
wir genossen die weiten Ausblicke und die flachen Radwege ohne große Steigungen!

[Grafik]

Irgendwann landeten wir in unbekanntem Waldgebiet,
Günter, unser Navigator meinte verschmitzt: "Ob wir da wieder `rausfinden"?

[Grafik]

Eins unserer schönen Hotels auf der Reise.
"Do han mia imma gudd gess...", wie der Saarländer zu sagen pflegt!





Liebe Saarland-Mitreisende,
ich habe natürlich nicht alle Fotos, die ich "geschossen" habe
hier aufgeführt! Ihr werdet alle am Wanderer-Ehrungsfest
zu sehen bekommen oder an einem Lichtbilder-Klubabend!

[Grafik]







Zurück zur Startseite